Auswärtssieg in Esslingen

Im letzten Spiel des Jahres ging es ohne Marie nach Esslingen. Den Rückenwind aus dem Spiel gegen Nellingen wollten wir aber trotzdem mit in die Partie nehmen, aber weit gefehlt. In der Abwehr war man zu passiv und im Angriff zu statisch. Zwar konnten wir 2 mal in Führung gehen, aber unser Gegner hatte eindeutig den besseren Start. Beim 4:2 waren wir mit 2 Toren im Rückstand. Zu den oben genannten Problemen kamen noch etliche vergebene Torchancen hinzu. Erst nach dem 6:6 fing sich die Mannschaft und kam besser ins Spiel. Mühsam konnten sich die Mädels bis zur Halbzeit eine Führung mit 8:11 erarbeiten. Nach dem Wiederanpfiff fanden wir besser in die Partie. Weitere Spielerinnen konnten sich in die Torschützinnenliste eintragen. Die Abschlussquote besserte sich und beim 10:17 betrug der Vorsprung 7 Tore.

 

Selbst einige Undiszipliniertheiten auf unserer Seite und die damit verbundenen Zeitstrafen konnten die Mädels überbrücken. Leider verletzte sich Nicky gegen Ende der Partie schwer und wird wohl einige Wochen ausfallen. Wir wünschen ihr alles Gute und schnelle Genesung. Beim Stand von 13:27 wurde das Spiel abgepfiffen. Sicherlich kein sehr gutes Spiel von uns, wobei die 2. Hälfte etwas entschädigen konnte.
Matchwinner war die mannschaftliche Geschlossenheit mit den 11 Toren von Friedi.
Unser Dank geht wie immer an die Eltern und Fans für die Unterstützung. Weiterhin wünschen wir Allen geruhsame Weihnachten und einen guten Start ins Jahr 2016.

 

Es spielten: Jana Katic (Tor), Julia Steck (Tor), Ramona Biedlingmaier, Friederike Döttling 11, Anna Flierl 6, Lisa Friedsam 2, Jasmin Kvitta 4, Celine Kvitta 2, Elena Mosthaf, Laura Weiglsberger, Laura Wolf, Nicole Zoller 2