Niederlage im letzten Spiel

Im letzten Spiel der Saison ging es zu später Stunde zur SG Plieningen-Vaihingen. Da die Grippewelle mittlerweile auch bei uns Einzug gehalten hat, unterstützten uns zusätzlich noch Duha im Tor und Jana, sowie Shewin im Feld. Die SG erwischte den besseren Start und bis zum 6:3 war sie die klar tonangebende Mannschaft. Danach fingen sich die Mädels und konnten beim 7:11 mit 4 Toren in Führung gehen. In der Abwehr stand man jetzt besser und im Angriff konnten immer wieder die Außenspielerinnen frei gespielt werden. Durch vergebene Torchancen und Absprachefehler in der Abwehr konnte die SG zum 11:11 wieder ausgleichen. Mit 13:14 ging es dann in die Halbzeit. Nach dem Wiederanpfiff hatte Plieningen-Vaihingen aber wieder den besseren Start und ging in Führung. Bis zum 18:18 konnte die SG diese auch behaupten. Beim 22:21 in der 49. Minute waren die Mädels absolut auf Augenhöhe. In den letzten 10 Minuten machte sich aber der Kräfteverschleiß bemerkbar und beim etwas zu hohen Endstand von 29:23 wurde die Partie abgepfiffen. Die Mädels hatten aber wieder ein großes, kämpferisches Spiel geboten.
Die Mannschaft hat als Tabellendritter eine tolle Saison gezeigt. Leider hat die Personalsituation ein noch etwas besseres Ergebnis verhindert.
Unser Dank geht an die Eltern und unsere Fans für die unermüdliche Unterstützung über die komplette Saison. Allen verletzten Spielerinnen wünschen wir eine schnelle Genesung und alles Gute auf ihrem weiteren Weg.

Es spielten: Julia Steck (Tor), Duha Bekar (Tor), Anna Flierl 3, Lisa Friedsam 8, Jana Katic, Celine Kvitta, Shewin Ligendza, Marie Meister 4, Elena Mosthaf 1, Laura Weiglsberger 6, Laura Wolf, Nicole Zoller 1