Klassenunterschied deutlich spürbar

Am gestrigen Samstag empfing die zweite Mannschaft des HT die SG Lenningen zum Bezirkspokal-Spiel. Nach anfänglich starken Leistungen in den ersten 12 Minuten kam ein absoluter Bruch in die Mannschaft. Nachdem es noch in Minute 12 5:6 für die Gäste aus Lenningen stand, stand es in Minute 18 auf einmal 5:13.

 

Durch mangelnde Konzentration, viele technische Fehler, vielen Fehlwürfen und keiner klaren Struktur im Angriff, kamen die Gäste zu einfachen Toren durch Konter. Zusätzlich fehlte in der Abwehr die Härte und Aggressivität. Man hatte den Kreis-Anspielen sowie den Rückraumwürfen der Gäste teilweise nichts entgegenzusetzen.

 

Aus dem Loch, welches man sich gegraben hatte, kam man nicht mehr heraus. Das spiegelte sich auch im Halbzeitstand (10:20) wieder.

 

Die klare Ansage in der Kabine seitens des Trainergespanns Schöllkopf und Steparsch, man solle wieder den Spaß am Spiel finden und die erste Halbzeit abhaken, wurde nicht umgesetzt, und es ging weiter wie in Halbzeit eins.

 

Mit einem eindeutigen Endstand von 22:40 musste man sich den an diesem Tag klar besseren Gästen aus Lenningen geschlagen geben.

 

Nun heißt es wieder eine gute Trainingswoche hinzulegen, sich auf die Liga zu konzentrieren und am Wochenende in Neckartenzlingen die ersten Punkte einzufahren.

 

Die Mannschaft bedankt sich recht herzlich für die unterstützenden Zuschauer zum Pokalspiel.

 

Im Einsatz waren:

Wirth (TW), Thomsen (TW), Kielkopf, Hartung (2), Thoma (3), Maier, Schaible (2), Leiverkuss (3/1), Schwamberger, König (1), Steparsch (4/1), Beug (5), Müller, Schöllkopf (2).

Männer 2