Kommenden Samstag heißt es wieder Handball am Haldenberg, denn die Erste Mannschaft des HT empfängt den aktuell Tabellenvorletzten aus Sontheim an der Brenz

Erwarten wird die Mannschaft um Trainer Almir Mekic ein Team, welches sich mitten im Kampf um den Abstieg befindet und deshalb alles daran setzen wird, den leicht favorisierten Uhingern Punkte zu klauen.

 

Betrachtet man die jeweiligen aktuellen Situationen, so trennen das Handballteam und den TVB 4 Tabellenplätze und 9 Punkte voneinander, doch genau hier liegt die Gefahr, denn die triste Situation des kommenden Gegners lässt falsche Schlüsse auf deren Leistungen ziehen. Neben einem für Uhingen-Holzhausen glücklich verlaufenem Unentschieden im Hinspiel, lieferten die Kontrahenten vom kommenden Samstag oft mit beeindruckenden und knapp verlorenen Ergebnissen gegen Teams aus dem oberen Tabellendrittel ab. So verlor die Truppe von Trainergespann Linder und Dunstheimer beispielsweise gegen Altenstadt und Vöhringen nur knapp mit jeweils 3 und 4 Toren unterschied, außerdem konnten HT-Direktgegner Lauterstein und Kuchen-Gingen beide relativ souverän geschlagen werden.

 

Aufpassen muss die Erste vor allem auf die Ausgeglichenheit im Brenzer Angriffspiel, was die Sontheimer ebenso unberechenbar macht, wie Uhingens Offensive.
Des weiteren wird das Augenmerk auf einer konstanten Abwehrleistung liegen, um den Grundstein für einfache Kontertore und eine erneut starke Torhüterleisung zu legen.

 

Das Handballteam hofft kommenden Samstag um 20 Uhr auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung, um weiterhin Siegreich zu bleiben und den 7. Tabellenplatz nicht aus den Augen zu verlieren.