„Werden kein Risiko eingehen“

Am Samstag treten die HT-Damen zu ihrem letzten Bezirksligaspiel in dieser Saison an. Zu Gast ist man beim TV Weilheim, an die die Mannschaft aus der Hinrunde keine guten Erinnerungen hat. Denn da wurde Uhingen/Holzhausen im letzten Spiel 2016 in eigener Halle deutlich mit 20:27 geschlagen.

 

Gründe waren hier auch die mangelnde Einstellung und der fehlende Kampfgeist auf HT-Seite, keine Spielerin erreichte Normalform. Weilheim dagegen ging hochmotiviert zu Werke da sie mitten Abstiegskampf steckten. Mittlerweile ist dieser durch einige Siege in der Rückrunde kein Thema mehr und der Gastgeber steht auf dem achten Platz.

 

Aber auch auf Uhingen/Holzhausen hatte dieses Spiel im Nachhinein eine positive Signalwirkung. Denn diese Niederlage leitete bekanntlich einen Lauf von 19:1 Punkten in Folge ein. Die Serie soll auch nach dem Weilheim-Spiel bestehen bleiben was allerdings ein schwieriges Unterfangen sein wird. Krankheitsbedingt war leider keine optimale Vorbereitung in dieser Woche möglich; neben den bekannten Ausfällen könnten weitere Spielerinnen dazukommen.

 

Daher werden auf jeden Fall drei A-Jugendliche den Kader verstärken, um auch im Hinblick auf die Relegation kein Risiko einzugehen und den jungen Spielerinnen Spielpraxis zu ermöglichen. Da es für beide Mannschaft um nichts mehr geht erhoffen sich die Trainer M.Weisl/A. Dilmas von beiden Seiten ein schönes, faires Spiel mit positivem Ausgang für Uhingen/Holzhausen.
Anspiel ist um 18 Uhr in der Sporthalle an der Lindach in Weilheim.

Frauen 1