Potenzial endlich abrufen!

Für die HT-Damen wartet morgen in Gerhausen die nächste schwere Aufgabe um den Negativtrend von 4 Niederlagen in Folge zu stoppen. Die Gastgeberinnen fanden gut in die Saison und mussten lediglich gegen Nürtingen eine knappe Niederlage einstecken. Umso überraschter war man im Uhinger Lager über die Niederlage gegen die bis dato sieglose SG Bettringen am vergangenen Sonntag.

 

Die Mannschaft um Trainer M. Weisl/A. Dilmas steht sich im Moment selbst im Weg, indem man in keinem Spiel eine konstant gute Leistung über die volle Spielzeit zeigt. Immer wieder gibt es zu lange Schwächephasen, die einen Punktgewinn verhindern. Auch gegen Neuffen war dies wieder der Fall. Schwache Abschlüsse und technische Fehler waren ausschlaggebend für die Niederlage. Auf der anderen Seite eine starke kämpferische Leistung, mit der es immer wieder gelingt, das Spiel bis zum Schluss offen zu gestalten.

 

Uhingen/Holzhausen steht momentan auf einem Abstiegsplatz und benötigt dringend ein Erfolgserlebnis um den Anschluss an die Mittelfeldplätze nicht zu verlieren. In der Mannschaft steckt viel Potenzial und sie wird auch die momentane Verletztenmisere wettmachen. Morgen fehlen wieder wichtige Spielerinnen, doch der Kopf wird nicht in den Sand gesteckt. Dafür hat sich das Trainer-Team das ein oder andere taktische Mittel einfallen lassen und auch die erste und zweite Welle, im Moment ein Manko im HT-Spiel, wurde unter der Woche trainiert. Die Marschrutte ist klar, die nächsten Punkte müssen her.

 

Das Spiel findet in der Dieter-Baumann Sporthalle in Blaubeuren statt. Anpfiff ist um 18.00 Uhr.