Allen Widrigkeiten zum Trotz

Eine Saisonvorbereitung für die Hallenrunde verläuft nur selten wie eine Autobahn – strikt geradeaus, ohne unerwartete Probleme und ungeplante Umwege. Unwegsamkeit wo keine erwartet wurde, gesellt sich zu überraschend reibungslosen Momenten, die deutlich holpriger zu erwarten gewesen wären. In einer in der Theorie streng durchgetakteten Phase sind es eben diese nicht planbaren Faktoren, die Mannschaft und Trainerteam bestmöglich zu bewältigen wissen müssen. Ein charakterlich gefestigtes Mannschaftsgefüge ist hierfür unerlässlich und möglicherweise entscheidender Faktor, im Hinblick auf eine sportlich erfolgreiche Saison.

 

Die angesprochenen Unwegsamkeiten zeigen sich vielfältig. Studien- oder arbeitsbedingte Verhinderungen, Urlaub, geschlossene Hallen, Verletzungen. Zumindest von letzterem blieb die Mannschaft glücklicherweise weitestgehend verschont. Die Zeit ohne Halle wurde mit dem Athletiktrainergespann Fender/ Baur genutzt, um physisch auf den Punkt fit zu werden und sowohl in Beweglichkeit als auch Schnellkraft einen weiteren Schritt zu machen. Der Fokus jedoch muss sowohl in der Vorbereitung, als auch jetzt in der Nachbetrachtung auf dem Hallentraining liegen. Im spieltaktischen Bereich – mit Ball! Die Fortschritte im Angriffsspiel zeigen sich unverkennbar von Woche zu Woche deutlicher. Die Aggressivität und der Zugriff in der Abwehr spielen sich zunehmend wieder ein. Insbesondere jedoch im angriffstaktischen Bereich können sich die Fans des Handballteams auf Fortschritt und Spielfreude freuen. Hier fällt die Philosophie und Fachkenntnis von Trainer Mekic am bisher stärksten ins Gewicht und kommt vor allem eines – zur genau richtigen Zeit. Durch die Abgänge nach der vergangenen Saison ging zweifelsfrei Qualität in der Spitze, insbesondere bei der Gefahr aus der Distanz, verloren, gleichzeitig aber ergibt sich die Chance Verantwortung auf mehr Schultern zu verteilen, als dies in der Vergangenheit der Fall war. Jeder wird seinen Teil mehr leisten müssen, um die Abgänge zu kompensieren.

 

Spieltaktisch enorm verbessert und in der Verantwortung ausbalancierter, bietet sich der Mannschaft die Chance erneut eine erfolgreiche Saison zu spielen und ebenso wichtig – mehr Zuschauer durch attraktiven Handball in die Haldenberghalle zu locken und diese mitzureißen. Die Mannschaft brennt auf den Saisonstart und fühlt sich bereit, das Handballteam im zweiten Jahr in der Landesliga zu festigen.

 

Eure Männer 1

Männer 1