Handballteam zuhause weiter ungeschlagen!

Am vergangenen Samstag kam es in unserer Haldenberghalle zum nächsten richtungsweisenden Topspiel zwischen unserer Zweiten und der Reserve der HSG Ostfildern, die vor dem Spiel nur einen Tabellenplatz hinter unseren Jungs rangierten. Nach zweiwöchiger Spielpause, konnte man die Vorfreude auf dieses Spiel jedem unserer Akteure ansehen. Auch der spontane Ausfall der laufenden Torfabrik, Uwe Hänel, tat der guten Stimmung keinerlei Abbruch und man ging topmotiviert und wie immer topeingestellt in die Partie.

 

Unserem Terrier Michael Weller gelangen direkt die ersten zwei Tore der Partie und so wollte man von Anfang an ein Statement setzen. Die HSG Ostfildern stellten aber eindrucksvoll unter Beweis warum sie in der Tabelle oben mitspielen und ließen sich nicht wirklich abschütteln. Dennoch kam das Handballteam nie in Rückstand im ersten Durchgang sondern spielte eine Halbzeit die sich wirklich sehen lassen konnte. Vorne konnte durch variables Angriffsspiel und verschiedene Spielzüge immer wieder Platz geschaffen werden und die Abschlüsse waren einfacher zu verwandeln. In der gewohnt starken Abwehr stellte man den Angriff der Gäste immer wieder vor schwere Aufgaben und ließ wieder nur elf Tore in einer Halbzeit zu. Man wechselte beim Stand von 14:12 die Seiten.

 

Nach einer motivierenden Ansprache und Lob von Coach Schöllkopf ging man dann in den zweiten Durchgang. In der zweiten Halbzeit ließ vor allem die Abwehr unserer Jungs ungewohnterweise nach und erlaubte den Gästen in Minute 40 auszugleichen. Ab dann war die Partie ein offener Schlagabtausch und beide Mannschaften kämpften mit offenem Visier um die so wichtigen Punkte im Aufstiegsrennen. Zu ihrer ersten zwei-Tore-Führung kam die Mannschaft von den Fildern dann sechs Minuten vor Schluss. Trainer Schöllkopf sah sich gezwungen die letzte Auszeit zu nehmen, in der man sich nochmal sammelte und konzentrierte.

 

Danach rührte die gefürchtete HT-Abwehr wieder Beton an und ließ kein Tor mehr zu. Im Angriff erledigten die beiden Matchwinner Felix Leiverkuß, mit zehn Toren bester Werfer der Partie und der unaufhaltsame Kämpfer Timo Müller den Rest und man stellte abermals unter Beweis, unsere zweite kann auch Crunch-Time! Endstand 28:24 und nachdem Reichenbach 3 beim Tabellenführer aus Urach verlor festigt unser Team den Zweiten Tabellenplatz. Wir bedanken uns bei der sensationellen Stimmung und Lautstärke in der Halle, bezeichnend dafür, dass unser Mitte-Mann Pierre Guyénot vom Spielzüge anschreien bis heute keine Stimme hat. Am kommenden Wochenende haben unsere Jungs wieder spielrei bevor es dann nächsten Mittwoch zum absoluten Topspiel gegen die Dritte vom TV Reichenbach kommt.

 

Es spielten: Daniel Thomsen (Tor), Tobias Wirth (Tor), Tobias Schaible (1), Marco Maier (2), Michael Weller (5), Simon Thoma, Pierre Guyenot (1), Pascal Malsch (1), Felix Leiverkuß (10/2), Max Künzel (1), Michael Schüle (2), Timo Müller (5)