Dritter Sieg im dritten Spiel.

Saisonstart perfekt.

Am vergangenen Wochenende gastierte das mit 4:0 in die Saison gestartete HT bei der Reserve des TSV Grabenstetten – Höllablitz. Nach zuletzt zwei starken Siegen schafften es die Männer vom Haldenberg nichts anbrennen zu lassen und souverän den nächsten Saisonsieg einzufahren, sodass nun der perfekte Saisonstart mit 6:0 Punkten erreicht ist und das trotz der Ausfälle Hänel und Schempp.

Zu Beginn der ersten Halbzeit konnte sich das HT schnell einen fünf Tore Vorsprung erspielen. Grund dafür war erneut der starke Abwehrverbund in Kombination mit einem erneut brillant aufgelegten Daniel „Stissl“ Thomsen. Ein klarer Beleg dafür: Zwei Gegentore nach zehn gespielten Minuten.

Die Defensive der Grabenstettener wurde hingegen konsequent immer wieder von den Männern in Blau schwindelig gespielt. Immer wieder gab es freie Räume am Kreis und hier war es vor allem der unaufhaltbare Künzel, der aus jeglichen Lagen am Kreis das Spielgerät in den Maschen versenkte und mit seinen insgesamt sechs Treffern der Alptraum der Grabenstettener Deckung war.

Beim Stand von 15:9 ertönte der Halbzeitpfiff und somit waren die Weichen auf Sieg gestellt. Trainer Schöllkopf war zufrieden mit der Leistung seiner Schützlinge doch mahnte an, das Spieltempo und die Deckungsaggressivität weiter hoch zu halten und sich nicht auf der gut gespielten ersten Halbzeit auszuruhen.

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde allen klar: Hier gibt es nichts anderes als den nächsten Sieg für die Männer vom Haldenberg. In Minute 40 konnte das HT bereits einen 9 Tore Vorsprung, 14:23 verzeichnen. Ein kurzes Aufbauschen der Gastgeber auf 20:25 in Minute 47 wurde im Keim durch einen schnellen Doppelschlag von „Pimp“ Altkofer erstickt.

Es entwickelte sich eine ruhige Schlussphase, in der sich erneut die qualitativen Unterschiede zeigten. Ehe der HT Express in der Schlussphase nochmal ins Rollen kam, konnte Lachenmayer sein zehntes Tor verzeichnen. In Minute 59 hielt Thomsen vierten 7m Strafwurf der Grabenstettener, konnte somit ebenfalls eine überragende 50% Quote bei Strafwürfen an diesem Tag vorweisen.

Ein hochverdienter Auswärtssieg mit 25:34 schmückte mit dem Schlusspfiff die Anzeigetafel und das HT konnte den perfekten Saisonstart zelebrieren. Alles in allem war Trainer Schöllkopf mit der Teamleistung zufrieden, da die Ausfälle im Rückraum entsprechend gut kompensiert wurden.

Wir bedanken uns bei allen mitgereisten Fans und Unterstützern!

Am kommenden Samstag heißt es wieder „Hölle Haldenberg“. Man empfängt um 20:00 Uhr in den SV Vaihingen. Wir brauchen eure Unterstützung und freuen uns auf euch!

Es spielten: Daniel Thomsen (Tor), Josua Höpfl (2), Max Schöppe (3), Pierre Guyénot (3), Felix Rummel (6), Felix Leiverkuß (2), Fabian Weller, Max Künzel (6), Michael Wagner, Paul Leibfarth, Adrian Weller, Cornelius Lachenmayer (10/3), Nils Altkofer (2), Thorsten Steparsch (A), Bernd Schöllkopf (B), Achim Fender (C), Dorian Frick (D)