Punkteteilung in Handballkrimi!

Erster Dämpfer für HT M1!

Am vergangenen Samstag bestritt unsere Erste ihr nächstes Auswärtsspiel. Man war zu Gast in der berüchtigten Schelztorhalle, im Herzen Esslingens. Eine auf dem Papier einfache Nummer für unsere Jungs, rangierten die Esslinger vor der Partie auf Platz zehn in der Tabelle.
Man kann durchaus sagen, dass der eine Punkt bereits in den ersten 10 Minuten verloren wurde. Unseren Jungs gelang es zwar immer wieder freie Torchancen zu kreieren, man zeigte sich im Abschluss aber nicht nur nachlässig, sondern beinahe sträflich. Immer wieder verlegten die Uhinger Angreifer einfachste Würfe und so wurde bei einem spielerisch unterlegenem Gegner aus Esslingen das Gefühl wach, dass es heute gegen den Tabellenführer etwas zu holen gab.
Dementsprechend dauerte es geschlagene 14 Minuten bis das Handballteam zum 5:5, nach zwischenzeitlichem drei Tore Rückstand, ausglich. Nun schienen die Jungs von Trainer Schöllkopf wieder konzentrierter und man erspielte sich einen zwei Tore Vorsprung zum 11:13 zur Halbzeit.
Im zweiten Durchgang der Partie zeichnete sich ein offener Schlagabtausch ab. Unsere Erste zeigte im Angriff eine ungewohnte Ideenlosigkeit und verlor zu oft den Ball. Die Heimmannschaft aus Esslingen wusste dies zu nutzen und verwandelte in erster und zweiter Welle sicher. Kurz vor Schluss sah man sich sogar einem zwei Tore Rückstand gegenüber, der aber durch schnelle Tore von Felix Rummel wieder egalisiert werden konnte. Hierbei muss man den Kampfgeist unserer Jungs loben, die trotz mehrerer Rückstände gegen einen unangenehmen Gegner, der kaum Schwächen zeigte, nie nachließen und wenigstens den einen Punkt mit nach Uhingen nehmen wollten. Vier Sekunden vor Schluss kam man durch einen starken Ballgewinn von Josua Höpfl sogar noch in Ballbesitz und hatte damit die Chance zum Auswärtssieg. Leider reichte die Zeit aber nicht mehr aus, um in eine gute Wurfmöglichkeit zu kommen.
So trennten sich die Mannschaften mit einem, am Ende des Tages verdienten, Unentschieden. Bester Werfer des Spiels war an diesem Tag Cornelius Lachenmayer, der der Partie mit seinen 14 Toren seinen Stempel aufdrückte.
Nun gilt es in zwei spielfreien Wochen gut und effektiv zu trainieren, damit man auch weiter ungeschlagen bleibt.
Das nächste Spiel unserer Jungs sehen Sie am Samstag den 06.11.2021 in der Haldenberghalle. Man empfängt um 20:00 Uhr die (Stand jetzt) sieglose HSG Ermstal 2.
Wir bedanken uns bei allen mitgereisten Fans und Unterstützern!
Es spielten:
Daniel Thomsen (Tor), Josua Höpfl, Adrian Weller (2), Pierre Guyénot, Uwe Hänel, Felix Rummel (3/1), Paul Leibfarth, Fabian Weller (1), Max Künzel (4), Michael Wagner, Volker Schempp (6), Cornelius Lachenmayer (14/3), Nils Altkofer, Bernd Schöllkopf (A), Dorian Frick (B)