Die Erste Männermannschaft des HT Uhingen-Holzhausen setzt Siegesserie in Bernhausen fort

Am vergangenen Samstagabend gastierten die Erste Männermannschaft vom Haldenberg in Bernhausen. Gewarnt durch den letztjährigen dritten Tabellenplatz in der Bezirksliga und einem Überraschungserfolg im HVW Pokal von 52:36 vor zwei Wochen gegen den Württembergligisten aus Deizisau startete die Mannschaft hochkonzentriert ins Spiel. Dadurch blieb das Spiel bis zur 10. Spielminute ausgeglichen und man konnte sich auf den gegnerischen Angriff einstellen, der immer wieder mit dem siebten Feldspieler agierte. Als dann klar war, wo die Kreisspieler positioniert werden, wer die Schlüsselspieler beim EK Bernhausen sind und wie man den 7-Mann-Angriff stoppen kann, erzielten die HT’ler immer wieder Tore aus der eigenen Hälfte oder über Konterwürfe auf das leere Tor der Gastgeber.
So stand es bis zur 21. Minute 18:13 für die Männer aus Uhingen, die nur durch eine streng ausgelegten roten Karte gegen Max Schöppe von den Schiedsrichtern einbremst werden konnten. Respektabel war die Abwehrleistung in dieser Phase, wenn man bedenkt, dass die HT-Abwehr mehrere Zeitstrafen hinnehmen musste und dadurch teilweise in doppelter Unterzahl gegen sieben Angreifer in der Verteidigung stand. Mit einer 26:20 Halbzeitführung fürs Handballteam wurden die Seiten gewechselt.
In der zweiten Hälfte waren schließlich zwei Erfolgsfaktoren ausschlaggebend. Erstens der bis dahin stark aufspielende Torwart Daniel Thomsen, der sich sogar noch steigern konnte und über sich hinauswuchs. Und zweitens eine gewohnt solide Angriffsleistung des Handballteams. Über eine kurzzeitige 9-Tore-Führung stand dem fünften Sieg in Folge mit einem Endstand von 41:35 nichts mehr im Wege.
Am kommenden Samstag kommt es zum Spitzenspiel in der Bezirksliga Esslingen/Teck. Mit der neugegründeten Spielgemeinschaft Owen/Lenningen ist der aktuelle Tabellenführer um 20:00Uhr zu Gast in der Haldenberghalle. Leider muss aufgrund eines gebrochenen Fingers bis Ende des Jahres auf Routinier Uwe Hänel verzichtet werden. Gespannt dürfen die Zuschauer sein, ob es der Mannschaft erneut gelingt einen Ausfall zu kompensieren, um die bevorstehende Herausforderung zu meistern. Die Mannschaft freut sich auf eine zahlreiche Unterstützung, um gemeinsam gegen den favorisierten Gegner aus Owen/Lenningen mit zwei wichtigen Punkten die obere Tabellenplatzierung zu festigen.

Es spielten: Daniel Thomsen (TW, 1), Kevin Haas (TW), Joshua Höpfl (1), Christoph Molitor (3), Maximilian Schöppe (3), Uwe Hänel (6), Leon Weiß (9), Nils Altkofer (1), Michael Schüle (3), Volker Schempp (3), Jannis Reich (6), Cornelius Lachenmayer (5), Markus Lorenz, Timo Hahnloser.