HT-Zug rollt weiter!

Vierter Sieg im vierten Spiel.

Am vergangenen Samstag bestritt unsere M1 ihr zweites Heimspiel der Saison. Zu Gast war das Tabellenschlusslicht aus Vaihingen. Ein Sieg war für die Uhinger Tabellenführer, trotz eines dezimierten Kaders, Pflicht.
Der Beginn der Partie gestaltete sich offen. Bis zur sechsten Spielminute wurde der gut besuchten Haldenberghalle ein offener Schlagabtausch geboten. Die Uhinger Abwehrreihe zeigte leichte Startschwierigkeiten und zeigte sich vor allem bei Abprallern schläfrig. Die Männer vom Trainer-Trio Schöllkopf, Steparsch und Fender besann sich aber und zog in Minute 15 auf 9:5 davon. Maßgeblich hierfür war das starke Zusammenspiel des Rückraums mit Kreisspieler Max Künzel, der jedes Anspiel gekonnt fing, um dann selbst zu verwandeln oder einen Siebenmeter zu ziehen.
Im Defensivverbund zeigte man sich deutlich fokussierter und griffiger. Ein 7 Tore Vorsprung zum Halbzeitpfiff war die verdiente und logische Konsequenz.
Im zweiten Durchgang präsentierte sich das HT gewohnt konzentriert. Wie bereits in den vergangenen Spielen ließ man nicht nach ohne zu überdrehen. Lediglich eine kleine Torflaute von Minute 45 bis 51 ist an dieser Stelle zu bemängeln. Ansonsten zeigten unsere Jungs eine souveräne Leistung und ließen nichts anbrennen. So fährt das HT einen ungefährdeten Heimsieg ein und behält bei gutem Torverhältnis eine weiße Weste.
Am kommenden Wochenende bestreitet unsere Erste das nächste Auswärtsspiel. Man gastiert beim Tabellen-Zehnten aus Esslingen. Anpfiff 18:00 Uhr in der Schelztorhalle in Esslingen.
Wir bedanken uns bei allen Zuschauern und Helfern in der Haldenberghalle.
Es spielten: Daniel Thomsen (Tor), Josua Hoepfl, Adrian Weller (1), Pierre Guyénot, Uwe Hänel (8/7), Felix Rummel (7), Paul Leibfarth, Fabian Weller, Max Künzel (4), Michael Wagner, Tobias Schaible (4), Cornelius Lachenmayer (5/1), Nils Altkofer (2), Thorsten Steparsch (A), Bernd Schöllkopf (B), Achim Fender (C), Dorian Frick (D)