Starke Leistung in Abwehr und Angriff sichern den ungefährdeten Heimsieg

Am vergangenen Sonntagmittag stand für unsere Frauen 2 das Heimspiel gegen die 3. Mannschaft der HSG Leinfelden-Echterdingen auf dem Programm. Man wollte auf die zuletzt starke Abwehrleistung aufbauen und im Angriff geduldig und überlegt handeln.

Von Anfang an stellten die HT-Damen eine starke Abwehr auf die Platte, mit der die Gäste das gesamte Spiel über zu kämpfen hatten. Im Angriff fehlte zunächst noch die Durchschlagskraft der Uhingerinnen, aber mit Entschlossenheit und Tiefe konnten einige 7m erarbeitet werden, die von Flierl sicher verwandelt wurden. Schließlich fand man auch Lösungen für das Angriffsspiel und nach 3 sicheren Toren von Hägele zeigte die Tafel nach 21 Minuten einen Spielstand von 6:1 an. Das wollten die Gäste nicht hinnehmen und kämpften sich mit starken Rückraumwürfen auf ein 8:5 heran. Beim Spielstand von 9:5 ging es dann in die Pause.

Für die zweite Halbzeit nahm man sich vor, in der Abwehr weiter konsequent zu arbeiten, um den Gästen damit den Schwung aus den Angriffsaktionen zu nehmen. Mit der Angriffsleistung konnte man bis dahin sehr zufrieden sein, da es den HT-Damen dieses Mal gelang, die Anzahl der technischen Fehler gering zu halten.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich nun der Teamgeist der Uhingerinnen, die in der Abwehr super zusammenarbeiteten und die Gäste mit konsequentem Unterbinden ihrer Aktionen zum Verzweifeln brachte. Gestärkt wurde die Abwehr auch von der Leistung unserer Torhüterinnen, die kaum Gegentore zuließen. Im Angriff spielte man sicher und selbstbewusst und nutzte die guten Sperren der Kreisläuferinnen. Nach schnellen Toren von Pfeiffer, Kirchner und Kienle konnte man so auf ein 16:8 in Minute 38 davonziehen. Dieser Vorsprung sollte bis zum Ende des Spiels Bestand haben. Mit weiteren 7m-Toren und erfolgreichem Tempospiel hielt man die Gäste auf Abstand und nach den beiden Treffern von Weber lautete der Endstand 22:14.

Unsere HT-Damen können stolz auf ihre Teamleistung sein, die sich sowohl in der Abwehr als auch im Angriff zeigte. Wir bedanken uns außerdem bei unseren treuen Fans, die uns wie immer von der Tribüne aus unterstützt haben!

In den nächsten beiden Wochen bereiten sich die Uhingerinnen nun auf das nächste Heimspiel vor, das am Sonntag, 13.02. um 14:40 Uhr stattfindet. Gegen die Gäste aus Wolfschlugen sollen dann die nächsten beiden Punkte eingefahren werden. Wir freuen uns auf eure Unterstützung!

Es spielten:
Jana Katic (Tor), Laura Henning (Tor), Anna Flierl (6/4), Katja Kirchner (1), Nadine Hägele (3), Michaela Weber (2), Celine Kvitta, Elena Stangassinger, Janine Pfeiffer (4/1), Sonay Cetinkaya (1), Annika Kienle (5), Simone Wissner, Sandra Hänßler