Mit der Sonne im Rücken zum Sieg

Heute haben unsere Frauen 2 die Damen des  TSV Wolfschlugen 3 in heimischer Halle empfangen. Nach dem letzten Sieg mit sehr guter Mannschaftsleistung wollte man heute daran anknüpfen und die nächsten zwei Punkte nach Hause holen.

Nach einer guten Aufwärmphase fanden unsere Damen mit sehr guter Abwehrleistung ins Spiel. Erst nach einer Spielzeit von 6 Minuten gelang den Gästen das erste Tor der Partie. Leider blieb zum Anfang die Belohnung im Angriff aus und unsere Damen vom Haldenberg konnten sich ihr erstes Tor durch Janine Pfeiffer erst in der 9. Minute sichern. Ab diesem Zeitpunkt wollte man die Angriffe sicher und konsequent abschließen – unsere Damen konnten in der 15. Minute mit einem Treffer von Nadine Hägele zum 4:4 ausgleichen. Bis zur Halbzeit lieferten sich unsere Damen und die Gäste aus Wolfschlugen ein Kopf-an-Kopf-Rennen, welches mit einem 7:6 zu unseren Gunsten endete. 

Nach einer motivierenden Halbzeitansprache durch Claudia und Holger Kienle und dem Wechsel der Hallenseiten hin zur Sonne stand fest, dass dieser Sieg nicht aus der Hand gegeben wird! Auch in der zweiten Halbzeit schafften es unsere Damen die Abwehrleistung konstant hoch zu halten und sich im Angriff mehr zu belohnen. Man konnte sich zur 45. Minute mit einem guten Vorsprung von 14:10 von den Gästen absetzen. Dieser Vorsprung wurde in den kommenden 10 Minuten zu einem 18:12 ausgebaut werden. Zum Ende machten es unsere Damen nochmal spannend, nach einer 2-Minuten Strafe für Holger Kienle überschlugen sich die Ereignisse. Es folgten weitere 2-Minuten Strafen für Sandra Hänßler und Michaela Weber und so wurde die letzte halbe Minute des Spiels mit unseren drei verbliebenden Feldspielerinnen gespielt!  

Zum Ende stand es 18:12 für unsere Damen vom Haldenberg, welche sich mit der Kraft der Sonneneinstrahlung in der Haldenberghalle, einer herausragenden Abwehr-Angriff-Leistung und dem erstklassigen Support unserer Torhüterinnen Laura Henning und Jana Katic einen verdienten Sieg holten. Nicht zu vergessen hatten unsere Damen beste Unterstützung durch Sarah Übele, welche nach einer Pause von 3 Jahren erstmals wieder auf dem Feld zur Punktejagd stand. 

Wir bedanken uns bei allen Unterstützern und Fans für den motivierenden Rückhalt auf den Tribünen und freuen uns auf unser nächstes Spiel am 6. März um 17:00  Uhr gegen die Damen des HB Filderstadt in heimischer Halle am Haldenberg.

Es spielten: Jana Katic; Laura Henning; Anna Flierl (4/3); Katja Kirchner; Nadine Hägele (2); Michaela Weber (1); Celine Kvitta; Elena Stangassinger; Sarah Übele; Janine Pfeiffer (2); Annika Kienle (5); Sandra Hänßler (4)