Erfolgreiche Sicherung des zweiten Tabellenplatzes

Die Damen des HT Uhingen-Holzhausen können sich über zwei weitere Punkte vor heimischer Kulisse freuen. Zu Gast begrüßte man vergangenen Samstagnachmittag die zweite Damenmannschaft des TB Neuffen. Erkämpfte man sich in der Hinrunde nach einem komfortablen Halbzeitstand von 8:14 noch einen knappen 22:24-Sieg, ließen die Uhingerinnen in dieser Partie nichts anbrennen und zeigten im Angriff und in der Abwehr ihr ganzes Können.

 

Die Gastgeberinnen konnten an die gute Leistung der vergangenen Wochen anknüpfen und startete hoch motiviert und voller Kampfgeist in die Partie. Zwar dauerte es gut 5 Minuten, bis Uhingen das Zepter an sich riss, doch danach gab es kein Halten mehr. Prunkstück der Heimmannschaft war mal wieder die starke Abwehrleistung, die es Neuffen schwer machte, zum Torerfolg zu kommen.

 

Schnell hatte man sich auf das Zusammenspiel aus Rückraum und Kreisläuferin beim Gegner eingestellt und konnte hier gezielt entgegenarbeiten. Und auch im Angriff stellte man die Gästeabwehr immer wieder vor neue Herausforderungen, da die Uhingerinnen von jeder Position torgefährlich waren. Bis zur Halbzeit konnte man sich bereits auf 19:8 absetzen.

 

Gewarnt durch die Wendung im Hinspiel, war die Halbzeitansprache von Trainer M. Weisl kurz, aber klar: Nicht nachlassen und so weitermachen. Allerdings schien genau diese Anweisung an den Spielerinnen abzuprallen, denn in den ersten 6 Minuten schienen die HTlerinnen völlig von der Rolle. Nach 3 Toren für Neuffen und nur einem eigenen Tor, hatte das heimische Trainerteam genug gesehen und bat früh zur Auszeit, um die Mannschaft wieder in die richtigen Bahnen zu lenken. Zwar legte man in der Abwehr wieder einen Zahn zu und konnte so den Neuffener Torerfolg oftmals verhindern, jedoch zeigte man sich im eigenen Angriff oftmals zu einfallslos und zu träge.

 

So folgten 6 torlose Minuten auf beiden Seiten, ehe Neuffen in der 47. Minute den 13. Treffer verbuchen konnte (47. Min 24:13). Ein einziges Mal noch sollte Neuffen zum Torabschluss kommen, ehe bei Neuffen ab der 48. Minute die Durchschlagskraft und die Kreativität fehlte. Die Heimmannschaft versuchte den Zuschauern noch in den letzten 10 Minuten ein schönes Spiel zu bieten, was mit einem 7:0-Lauf auch zum deutlichen 31:14-Sieg auch gelang.

 

Es spielten:

Arndt (Tor), Eleuther (Tor); Hendlmeier (2), Pohl (3), Meister M (1/1), Meister J. (4), Dreher (1), Voith (8/3), Schmidt, Pfeiffer (3), Kissling (4), Woitsch (4), Schüle (1).

Frauen 1