männl. Jugend D: VfL Kirchheim vs. HT Uhingen-Holzhausen 26:16 (14:12)

Eine überragende erste Halbzeit reicht allein nicht aus um Punkte zu holen.

Am vergangenen Samstag war unsere männliche D-Jugend zu Gast beim VfL Kirchheim .
Das Spiel wurde angepfiffen und die Jungs vom HT waren noch nicht ganz im
Spielmodus. Abwehr war vorerst keine vorhanden und im Angriff spielte man
Standhandball.
Nach mehrfachen Aufforderungen und Ansagen von der Trainerbank wurden die Gäste
endlich wach und spielten den schönsten Handball der bisherigen Saison.
Es erfolgten konzentrierte Pässe, die gegnerische Abwehr wurde schön
hinterlaufen und die Jungs kämpften sich Tor um Tor heran. (9:7)
Die Abwehr stand so kompakt, dass Zuspiele der Gegner abgefangen werden konnten.
So gelang Marlon Guldan durch einen Gegenstoß der Ausgleich. (10:10)
Auf Grund der sehr guten Abwehrarbeit wussten die Gastgeber irgendwann nicht
mehr was sie tun sollten. Florian Hönig hatte in der Abwehr den Spielmacher der
Kirchheimer sehr gut im Griff und auch auf Luis Görig war verlass. Er hielt sein
Tor in wichtigen Situationen sauber. Im Angriff lief es für die Jungs vom
Haldenberg auch um einiges besser. Die Chancenverwertung war nicht ganz 100% .
Dafür waren die Nachschüsse im Kasten des Kirchheimer Keepers.
Halbzeitpause 14:12.
Für die Gäste war noch alles offen. Der Wille und die Lust zu gewinnen und
endlich zwei Punkte zu holen war in der ganzen Mannschaft vorhanden.
Deshalb war die Halbzeitansprache des Trainerteams deutlich: Jungs, ihr spielt
endlich den Handball, welchen wir von euch sehen wollen. Kämpft genauso weiter
und kämpft um die zwei Punkte.
Dieser Kampfgeist zeigte sich auch anfangs der zweiten Halbzeit.
Luis Görig hielt weiterhin das Tor sauber und brachte schöne Zuspiele über
Marlon Guldan auf Jakob Bauer, welcher auf 19:15 verkürzte. So ging es gerade
weiter: Jakob Bauer fing ein Zuspiel der Kirchheimer ab, lief einen Gegenstoß
und passte dem mitlaufenden Johann Dreiseitel welcher sich mit einem Tor
belohnte. (19:16)
Dann kam der große Einbruch.
Der zweite Teil der zweiten Halbzeit war geprägt von vielen technischen Fehlern
und Fehlpässen. Leider stand auch die Abwehr nicht mehr kompakt genug.
Nach dem Kirchheim einen 3:0 Lauf hatte, war das Trainerteam vom HT zu einer
Auszeit gezwungen. Hier wurde nochmals an die starke erste Halbzeit erinnert.
Leider fassten die Jungs in diesem Spiel keinen Fuß mehr. So ging die Partie
26:16 aus.
Es war eine wirklich starke Leistung von den Jungs. Wir hoffen an diese
Leistungen im nächsten und bereits ersten Spiel der Rückrunde anknüpfen zu können.
Ein Dankeschön geht an unsere weibliche Fangemeinde!
Das nächste Spiel bestreiten die Jungs vom HT am 09.12.2018 um 12:00 Uhr am
heimischen Haldenberg. Der Gegner: VfL Kirchheim.
Für das HT spielten:
Im Tor: Luis Görig
Im Feld: Manuel Hin, Johann Dreiseitel (2), Daniel Grießer, Jakob Bauer (7),
Oliver Gaebges (1), Florian Hönig, Marlon Guldan (6).

2018-11-21T21:16:18+00:00 21.November.2018|