männl. Jugend D: HT Uhingen-Holzhausen vs. JANO Fildern 5 (14:10) 26:22

Nach knappem Hinspiel einen ungefährdeten Heimsieg eingefahren

Letzte Woche gastierte JANO Fildern 5 am Haldenberg. Das Hinspiel wurde nach
einer spannenden und sehr hitzigen Partie mit nur einem Tor gewonnen. Dieses Mal
wollte das unsere männl. D-Jugend anders gestalten.
Die Voraussetzungen hierfür waren anfangs noch nicht gegeben. Auf Grund einiger
krankheitsbedingter Ausfälle war zum einen kein Torhüter und noch keine spiel
fähige Mannschaft vorhanden.
Zum guten Glück bekamen unsere Jungs Unterstützung aus der weiblichen D-Jugend.
Auch einige eigene Spieler schafften es, sich bis zum Spiel zu erholen.
So trat man mit einem 13 Mann/Mädchen-Kader an.
Schon von Anfang an des Spiels war Kampfgeist und Motivation der heimischen
Mannschaft vorhanden. Deshalb gelang es den Jungs vom HT nach fünf gespielten
Minuten bereits 5:1 in Führung zu gehen.
Den Gästen wurde in keiner Spielminute die Chance gegeben, annähernd am Erfolg
anzuknüpfen. Diese wurden das gesamte Spiel mit einem 4-5 Torerückstand auf
Abstand gehalten.
In der Abwehr gab es zwar hin und wieder Absprachefehler, welche aber
hervorragend durch Paulina Gutbrod pariert wurden.
So konnte das Spiel mit einem Endstand von 26:22 gewonnen werden.
Im Gesamten war das Trainerteam Faltin/Rummel mit der Leistung zufrieden.
Nun heißt es am kommenden Samstag zwei Punkte aus Köngen mitzunehmen. Hier
brauchen die Jungs jegliche Unterstützung, denn Köngen ist bislang ungeschlagen
an der Tabellenspitze.
An dieser Stelle möchte sich die Mannschaft ganz herzlich bei Paulina Gutbrod,
Cathleen Müller sowie Elin Bratz für ihre tatkräftige Unterstützung bedanken.
_*PS:Unser letzter Bericht gegen den TSV Weilheim ist noch nicht hochgeladen.
Sollte dieser nicht angekommen sein, einfach kurz Bescheid geben, dann schick
ich diese nochmals raus. *_
Für das HT spielten:
Paulina Gutbrod (Tor),
Manuel Hin, Pascal Klingler, Elin Bratz (3), Jakob Bauer (3), Lukas Maurer (2),
Jannis Leuthold (2), Christian Wagner (2), Jonas Poloczek, Cathleen Müller,
Florian Hönig (3), Marlon Guldan (11), Fabian Chavez

2020-03-10T20:19:02+00:00 10.März.2020|