Männer 3: HT Uhingen-Holzhausen 3 – SKV Unterensingen 3 30:27 (16:17)

Hartes Stück Arbeit für den 8. Sieg in Folge

Die Männer 3 des Handballteams erkämpften sich am vergangenen Wochenende gegen den SKV Unterensingen 3 einen 30:27-Arbeitssieg. Der Tabellenvorletzte wehrte sich nach Kräften, am Ende setzte sich aber dann doch die spielerische Cleverness durch.

Die Mannschaften kannten sich noch gut vom Hinspiel, das erst vor drei Wochen stattgefunden hatte. Man wusste also, dass man auf einen, trotz der Tabellensituation, unangenehmen Gegner trifft.

In den ersten 20 Minuten spielte sich immer das gleiche Bild ab. Eine Mannschaft legte vor, die andere Mannschaft konnte ausgleichen. Die Angriffsleistung war gut, es wurden die Torchancen konsequent genutzt, allerdings wurde in dieser Zeit die Abwehrarbeit stark vernachlässigt. So war der Zwischenstand von 13:13 nicht verwunderlich. Als dann aber im Angriff über 6 Minuten kein Tor erzielt werden konnte, zogen die Gäste aus Unterensingen (die selbst ernannten „Unicorns“) auf 13:16 weg. Praktisch mit dem Halbzeitpfiff gelang es in gelang es dem HT, zumindest auf 16:17 zu verkürzen.

Die zweite Halbzeit konnte die M3 dominant gestalten und sich schnell auf 3 Tore absetzen. Bis zum 25:21 konnte man diesen Vorsprung auch behaupten. Doch nach einer Auszeit der Gäste wendete sich das Blatt. Zwischen der 46. und 55.Minute starteten die „Unicorns“ einen 1:6-Lauf und so leuchtete an der Anzeigetafel ein 26:27 aus Sicht des Handballteams. Doch mit dem sofortigen Ausgleich wurde dieser Lauf gestoppt und die HT-Männer ließen die restlichen 5 Minuten kein Tor mehr zu und konnten ihrerseits 3 weitere Tore zum Endstand von 30:27 erzielen.

Es spielten:

Im Tor: Athanasios Dilmas

Im Feld: Christian Beug, Peter Bantleon, Markus Lorenz (10/2), Andreas Beug, Sven König (1), Jörg Schwamberger, Marcel Schwegler, Alexander Wirth (5), Christoph Molitor (2), Roman König (6), Thorsten Steparsch (6)

2020-02-19T21:11:51+00:00 19.Februar.2020|