Männer 3: HT Uhingen-Holzhausen 3 – HSG Ebersbach/Bünzwangen 3 24:19 (10:12)

Sieg zum Jahresabschluss trotz 40-minütiger Arbeitsverweigerung

Die 3.Männermannschaft beschließt das Handballjahr 2019 mit einem 24:19-Derbysieg gegen die 3.Mannschaft der HSG Ebersbach/Bünzwangen. Allerdings könnte man jetzt den Bericht beenden, wenn man über die guten Dinge des Spiels berichten will. Denn mehr positive Dinge gab es von Uhinger Seite aus kaum.
Mit dem Anpfiff begann eine Halbzeit, an der die gastgebende HT-Mannschaft nur als Beiwerk teilnahm oder mit unglaublichen Fehlern für Verwunderung sorgte.
Ohne zu überzeugen, konnte man die Partie bis zum 5:3 bestimmen. Über den Rest der ersten Halbzeit sollte nun der Mantel des Schweigens gehüllt werden. Doch damit würde man der Leistung der HSG nicht gerecht werden. Diese holten alles aus ihrem knappen Spielerpersonal heraus und konnten durch ein konsequentes Verschleppen des Tempos die HT-Abwehr ein ums andere Mal einschläfern. Ein stark aufspielender Gästetorwart trug sein Übriges dazu bei, dass es beim Stand von 10:12 in die Halbzeit ging.
Nach der Pausenansprache hofften alle auf Besserung und darauf, dass das Spiel in die richtigen Bahnen gelenkt wird. Dies dauerte jedoch noch weitere knappe 10 Minuten. Erst danach ging ein Ruck durch die Mannschaft es wurde endlich begonnen, Handball zu spielen. Ab dem 16:16 in der 45. Minute konnten die HT-Jungs, sicherlich auch auf Grund der nachlassenden Kräfte der Gäste aus Ebersbach/Bünzwangen, ihre spielerische Überlegenheit auf die Anzeigentafel bringen und sich langsam Tor um Tor absetzen. Schließlich und endlich gewannen die Männer 3 dann mit 24:19. Am Ende des Tages zählen die 2 Punkte, auch wenn sie mit einer eher ungewöhnlichen Leistung zu Stande kamen.
Die Männer 3 bedanken sich an dieser Stelle bei den zahlreichen Fans für die Unterstützung im Jahr 2019 und wünschen allen eine schöne Weihnachtszeit.
Und bereits jetzt im Kalender vormerken: Am 18.01.2020 findet wieder die 4. Jungseniorenmeisterschaft in Uhingen statt. Mannschaften aus ganz Deutschland werden zu Gast in unserer Haldenberghalle sein. Weitere Informationen folgen.

Es Spielten:
Im Tor: Athanasios Dilmas, Tobias Wirth
Im Feld: Mathias Jester, Christian Beug, Markus Lorenz (2/1), Christian Winkler, Jörg Schwamberger, Julian Heimsch (2), Marcel Schwegler, Alexander Wirth (5), Stefan Molitor (3), Christoph Molitor (7/3), Roman König (4), Thorsten Steparsch (1)

2019-12-18T19:42:47+00:00 18.Dezember.2019|