Männer 3: HT Uhingen-Holzhausen 3 – EK Bernhausen 2 32:30 (15:16)

Unbändiger Siegeswille beschert zwei Punkte gegen den Spitzenreiter

Am vergangenen Samstag hatte unsere Dritte das EK Bernhausen zum Spitzenspiel zu Gast. Die Männer vom Eichenkreuz zeigten bis dato eine astreine Vorstellung und belegten mit 12:0 Punkten den ersten Platz der Kreisliga C2. Durch das unnötige Remis unserer Jungs in der Vorwoche in Echterdingen stand man unter dem Druck, dass das Spiel bereits eine kleine Vorentscheidung im Kampf um die Meisterschaft ergeben kann.
Gestützt auf ihren starken halblinken Rückraumspieler Schumacher, der 8 seiner 12 Tore in der ersten Halbzeit erzielte, konnten die Gäste in den ersten 30 Minuten fast immer in Führung liegen. Das HT ließ sich jedoch nicht abschütteln und konnte bis zum 5:6 in der 11.Spielminute mithalten. Dann jedoch riss, auch bedingt durch einige fragwürdige Entscheidungen des Unparteiischen, etwas der Faden im Spiel und die Gäste konnten dies nutzen und sich bis auf 6:12 absetzen. Zu diesem Zeitpunkt schwante einigen Zuschauern Böses. Doch nun ging ein Ruck durch die Mannschaft. Man ließ sich nicht mehr durch die Entscheidungen des Schiedsrichters aus dem Konzept bringen und es gelang immer häufiger, die Abwehr der Gäste aus Bernhausen auszuspielen und zu Torerfolgen zu kommen. Innerhalb von 10 Minuten konnte so das Spiel zum 14:14 wieder ausgeglichen werden. Beim Spielstand von 15:16 wurden dann die Seiten gewechselt.
Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit kam der nächste Rückschlag für die Oldboys. Nach der dritten 2-Minuten-Strafe bekam Wirth die Rote Karte. Kaum wieder vollzählig, musste der nächste Uhinger auf die Strafbank. Geschwächt durch eine weitere Zeitstrafe spielten die Jungs vom Haldenberg in einer 2-Mann-Unterzahl, welche jedoch lediglich zu einem Gegentor führte und Bernhausen nur auf drei Tore davonziehen konnte. In dieser Phase war es immer wieder C.Molitor, der die Uhinger Farben im Spiel hielt. Beim 22:22 konnte dann erstmals wieder der Ausgleich hergestellt werden. Allerdings konnten die Gäste dann wiederum durch drei Tore in Folge mit 22:25 in Führung gehen. Trotz diesem erneuten Nackenschlag und weiteren 2-Minuten-Strafen gelang es unserer Dritten mit einer engagierten und agressiven Abwehrleistung, das Spiel zu drehen und mit 28:26 erstmalig das Spiel anzuführen. 5 Minuten vor Schluss stand es 29:29. Dann jedoch ermöglichte ein Fehler in der Gästeabwehr das 30. HT-Tor. Nachdem dann die Gäste von den Fildern nur noch ein Tor zum 30:30 erzielen konnten und die HT-Männer ihre Angriffe souverän mit zwei Torerfolgen zu Ende spielten, konnte am Ende ein hart erkämpfter 32:30 Sieg gefeiert werden.
Trotz einiger zweifelhafter Entscheidungen, häufigen Unterzahlsituationen (Zeitstrafenverhältnis 22:4 Minuten) und vielen Rückständen war es ein verdienter Erfolg.
Als Randnotiz ist noch zu erwähnen, dass das Durchschnittsalter der HT-„Jungs“ bei 38,5 Jahren lag, das der Gäste aus Bernhausen bei 24,4 Jahren…
Es spielten:
Im Tor: Athanasios Dilmas, Steffen Carle
Im Feld: Mathias Jester (1), Christian Beug, Peter Bantleon (2), Markus Lorenz (7/3), Andreas Beug (1), Ralf Haas, Julian Heimsch (6), Alexander Wirth (1), Christian Winkler (n.e.), Christoph Molitor (11), Roman König (n.e.), Thorsten Steparsch (3)

2018-11-27T19:42:28+00:00 27.November.2018|