Männer 3: EK Bernhausen 2 – HT Uhingen-Holzhausen 3 29:27 (12:15)

Serie beendet – Platz 1 futsch

Unter denkbar schlechten Vorzeichen stand das letzte Auswärtsspiel gegen den Tabellenzweiten vom EK Bernhausen. Mit C.Molitor, Heimsch und Steparsch fehlten gleich drei Rückraumakteure der dritten Männermannschaft. Also mussten die drei verbliebenen Rückraumspieler die Kohlen aus dem Feuer holen. Doch dies gelang leider nur 50 Minuten lang, danach konnte man den Altersunterschied von im Schnitt geschätzten 10 Jahren gegenüber dem Gegner doch deutlich bemerken.
Aber wie liefen denn die gesamten 60 Minuten?
Das Spiel startete zunächst ausgeglichen. Beide Mannschaften wechselten sich mit dem Tore werfen ab, legte das Team vom Eichenkreuz vor, konnte das Handballteam wieder gleichziehen. Doch ab Mitte der ersten Halbzeit beim Stand von 7:6 für die Hausherren konnten die Männer vom HT das Spielgeschehen in den Griff bekommen und sich nach und nach auf bis zu vier Tore absetzen. Beim Halbzeitstand von 15:12 gab es dann Zeit zum Luft holen.
Die gesamte Mannschaft wusste, dass es nochmal solch eine Halbzeit mit Kampf und Siegeswille bedarf, um den Sieg und gleichzeitig auch den Meistertitel aus Bernhausen mitnehmen zu können.
Und dies konnte zu Beginn der zweiten Hälfte auch umgesetzt werden. So wurde der Vorsprung gehalten und die Gastgeber konnten trotz einiger streitbarer 2-Minuten-Strafen auf Seiten des HT’s den Rückstand nicht verkürzen. In dieser Phase waren es immer wieder die Spieler Minder und Lorenz, die für Ihre Vereine Tore erzielen konnten. Doch man konnte langsam aber sicher erkennen, dass sich die HT‘ler mit Ihren Torerfolgen schwerer taten und das Spiel nicht mehr so flüssig lief.
So fiel in der 53. Spielminute der Ausgleich zum 25:25 und mit dem nächsten Angriff konnten die Bernhäuser Ihre Farben das erste Mal seit der Anfangsphase in Führung werfen. Nun waren die Jungs vom Haldenberg wieder gefordert, trotz nachlassender Kräfte dran zu bleiben. Dies gelang auch bis in die letzte Spielminute. Doch leider gelang dann kein Tor und im Gegenzug schossen die Gastgeber den 29:27-Siegtreffer.
Trotz tollem und aufopferungsvollem Kampf über die gesamten 60 Minuten wurde die Mannschaft nicht belohnt. Um die Meisterschaft noch zu erringen, ist nun Schützenhilfe von Seiten der Mannschaft aus Leinfelden-Echterdingen nötig, die am nächsten Wochenende gegen das EK Bernhausen spielt.
Unser letztes Heimspiel findet am Sonntag, den 07.04.2019 in der Haldenberghalle statt. Gegner ist der TSV Neuhausen/Fildern 3, der aktuell auf Platz 3 der Tabelle steht. Spielbeginn ist um 17.00 Uhr.
Es Spielten:
Im Tor: Athanasios Dilmas, Steffen Carle
Im Feld: Mathias Jester, Peter Bantleon (2), Markus Lorenz (12/4), Andreas Beug (2), Sven König (1), Jörg Schwamberger (5), Alexander Wirth (2), Stefan Molitor (1), Christian Winkler (2), Roman König

2019-04-05T12:43:57+00:00 5.April.2019|