Männer 2: Team Esslingen 2 – HT Uhingen-Holzhausen 2 25:22 (13:10)

HT Leistung deutlich verbessert.

Knappe Angelegenheit im Saisonendspurt.

Am vergangenen Samstag kam es zum Aufeinandertreffen zwischen der Zweiten vom Team Esslingen und unseren Jungs vom Haldenberg. Die beiden Mannschaften trennen nur zwei Tabellenplätze, dementsprechend war eine enge Partie zu erwarten.
Das HT kam besser ins Spiel. Vor allem der Uhinger Kreisspieler Max Künzel drückte der Anfangsphase seinen Stempel auf, indem er nach starken Anspielen von Hahnloser und Guyénot, eiskalt verwandelte. So konnte ein schneller drei Tore Vorsprung zum 3:5 in Spielminute acht erzielt werden. Jedoch stellten sich die Esslinger nun besser auf das Uhinger Tempospiel ein und kamen außerdem im Angriff in bessere Wurfpositionen. So gelang es den Hausherren schnell wieder auszugleichen und ihrerseits in Spielminute 25 mit drei Toren Unterschied in Führung zu gehen. Dieser Vorsprung konnten die Esslinger bis zum Pausenpfiff verteidigen und beim Stand von 13:10 wurden die Seiten gewechselt.
Den Beginn des zweiten Durchganges verschlief das Team von Coach Schöllkopf wie gewöhnlich, sie ließen die Esslinger gewähren die auf fünf Tore entfliehen konnten. Jedoch schaffte es das HT im weiteren Spielverlauf wieder zurück in die Partie. So kamen die Uhinger, nach Toren von Weller und Guyénot, wieder auf zwei Tore heran. Leider zeigte sich dann eine alte Schwäche im Uhinger Angriff : Chancen wurden schön herausgespielt, dann aber verworfen. So retteten die Hausherren ihren knappen Vorsprung über die Ziellinie und gewannen am Ende mit 25:22. Zusammenfassend hat nicht viel zu einem Auswärtssieg gefehlt. Die kleinen Erfolgserlebnisse dieser Partie müssen nun in das Endspiel gegen den TSV Neuhausen/Fildern mitgenommen werden. Anspiel 16:20 Uhr in der Haldenberghalle.
Wir bedanken uns bei allen mitgereisten Fans und Unterstützern.

Es spielten : Tobias Wirth (Tor), Tobias Schaible (2), Alex Conrad, Michael Weller, Nils Altkofer, Pierre Guyénot (4), Lennart Hartung (1), Max Künzel (5), Timo Hahnloser (5/1), Fabian Weller (4/3), Timo Müller (1)

2019-09-18T05:57:46+00:00 5.April.2019|