Männer 1: TSV Neckartenzlingen – HT Uhingen-Holzhausen 25:35 (12:16)

Deutlicher Sieg beim Tabellenschlusslicht. Das Handballteam bestritt am vergangenen Wochenende seine Pflichtaufgabe beim Tabellenletzten aus Neckartenzlingen souverän und gewinnt mit 10 Toren Differenz. Mit dem Sieg bleibt das Handballteam weiter dran am Tabellenführer Owen-Lenningen.

Zunächst gestaltete sich die Partie jedoch ausgeglichen. Uhingen-Holzhausen fand in der Defensive zu selten wirklichen Zugriff und lies den guten TSV Rückraum zu häufig aus der Nahdistanz abschließen. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit zeigte sich der Klassenunterschied und das Handballteam konnte sich zwischenzeitlich bis auf sechs Treffer distanzieren. Die Defensive stabilisierte sich auch in der zweiten Halbzeit zunehmend und zwang den TSV immer wieder zu schwierigen Würfen, die von Daniel Thomsen ein ums andere Mal pariert wurden. In der Folge etablierten die HT-Männer ein starkes Tempospiel über die erste Welle auf das der TSV keine Antwort mehr geben konnte. Insbesondere Max Schöppe zeigte sich im Tempospiel treffsicher.
Das Handballteam nutzte somit die Chance wieder in Wettkampfform zu kommen und mit einem positiven Ergebnis ins neue Jahr zu starten. Für die kommenden Wochen wird das Handballteam weiterhin konzentriert und couragiert auftreten müssen, um auch leistungsstärkere Gegner zu bezwingen.
Gegen Dettingen-Erms wird es am Wochenende zu einem ersten Härtetest kommen, wie weit die Mannschaft um Trainer Schöllkopf nach der langen Winterpause wirklich ist. Um weiterhin im Aufstiegsrennen zu bleiben sind zwei Punkte jedoch unabdingbar.

Es spielten:
Thomsen, Frick; Muckenfuß (2), Schöppe (7), Hänel (4), Weiß (5), Altkofer, Künzel (2), Schüle (1), Schempp (5), Reich, Lachenmayer (6), T. Mäußnest (3)

2020-02-04T19:26:18+00:00 4.Februar.2020|