Männer 1: TSV Grabenstetten 1913 – HT Uhingen-Holzhausen 26:31 (12:14)

Weiterhin auf Erfolgskurs

Mit einer couragierten Leistung gewinnt das Handballteam auch gegen den TSV Grabenstetten. Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte setzten sich die Gäste letztendlich deutlich gegen kämpferische Hausherren durch. Nach dem deutlichen Sieg in der vergangenen Woche gegen bis dato Tabellenführer Lenningen, wurde mit diesem Sieg der sportliche Anspruch auf die Tabellenspitze nochmals untermauert.

In der klein bemessenen Falkensteinhalle in Grabenstetten entwickelte sich vor dicht besetzten Rängen bereits zu Beginn der Partie eine aufgeheizte Stimmung. Dass das Handballteam in dieser Atmosphäre besonders motiviert zu Werke gehen kann, bewies die Mannschaft bereits im Topspiel gegen Lenningen in der vergangenen Woche.
Gegen die Hausherren in grün wollte jedoch zunächst kein erfolgreicher Start gelingen. Mit drei schnellen Treffern setzte der TSV schnell eine Marke und es wurde deutlich, dass das Handballteam in dieser Partie große Gegenwehr erfahren würde. Im Uhinger Angriffsspiel fehlte zu diesem Zeitpunkt noch notwendige Struktur und Tempo, um die robuste TSV-Abwehr in Bewegung zu bringen. Die HT Männer zeigten trotz der schwierigen Anfangsphase jedoch große Moral und kämpfte sich über mehrere 7m und eine starke Abwehrarbeit zurück in die Partie.
In der Folge entwickelte sich ein offener Schlagabtausch in dem es dem Handballteam nicht gelang sich frühzeitig abzusetzen. Insbesondere das Zeitstrafenverhältnis zu diesem Zeitpunkt machte den Gästen zu schaffen. Acht Minuten länger wurde in Unterzahl agiert. Trotz schwieriger Bedingungen markierte der gut aufgelegte Volker Schempp letztlich den Treffer zur 12:14 Halbzeitführung.
In der zweiten Halbzeit galt es somit diese Leistung zu bestätigen und weiter am eigenen Spielkonzept festzuhalten. Trainer Schöllkopf mahnte seine Männer zur Geduld – auch das Zeitstrafenverhältnis würde sich sicherlich ausgleichen. Die Mannschaft besann sich in der Folge weiter auf ihre Stärken. Insbesondere der HT Rückraum um Leon Weiß, Volker Schempp und Tim Mäußnest konnte im Verlauf der zweiten Halbzeit seine Stärken im Zweikampf zunehmend aufs Parkett bringen.
Während der wurfgewaltige Fabrizio Mosca mitte der zweiten Halbzeit immer häufiger am stark parierenden Daniel Thomsen scheiterte, entschied das Handballteam die Partie spätestens in der 52. Spielminute beim Spielstand von 20:27 für sich. Trotz der deutlichen Führung entwickelte sich eine hektische Schlussphase mit zwei weiteren Zeitstrafen für das Handballteam. Am Ende steht ein verdienter 26:31 Sieg in einem schwierigen Auswärtsspiel zu Buche und die Mannschaft um Trainer Schöllkopf bestätigt ihre zunehmend gute Form der letzten Wochen.

Am kommenden Samstag erwartet das Handballteam die Gäste vom TSV Urach. Die aktuell einen guten vierten Platz in der Tabelle besetzen und ebenfalls eine nicht leicht zu bewältigende Aufgabe darstellen werden. Deshalb benötigen die HT Männer am kommenden Samstag eine ähnlich starke Unterstützung wie im Heimspiel gegen die SG Owen-Lenningen. Dann wird man sicherlich erneut als Favorit in die Partie gehen können, um mit einer starken Leistung die Tabellenführung zu verteidigen.

Es spielten: Haas, Thomsen; Hoepfl, Muckenfuß, Schöppe (2), Guyenot, Weiß (6), Altkofer (1), Schüle (1), Schempp (7), Reich (3), Lachenmayer (3/3), L. Mäußnest (1), T. Mäußnest (7)

Spielinformation:

Samstag 30.11.19 // Anpfiff 20:00 Uhr
Haldenberghalle
Panoramastraße 10
73066 Uhingen

2019-11-26T19:44:41+00:00 26.November.2019|