Männer 1: SG Kuchen-Gingen vs. HT Uhingen-Holzhausen 28:34 (12:15)

Derbysieg in KuGi sichert Klassenerhalt!

Trotz großer Startprobleme findet das Handballteam in die Spur und sichert sich die entscheidenden Punkte zum Klassenerhalt.

 

Vergangenen Sonntag reiste das Handballteam zur ungewohnten Zeit in die Ankenhalle, um eines der prestigeträchtigen Lokalderbys zu bestreiten.
Die Trainerdevise war klar:
Noch einmal alles geben, um nicht nur den Klassenverbleib, sondern viel mehr auch den verdienten 8. Mittelfeldplatz zu halten. Außerdem forderte Mekic deutlich mehr Disziplin und Motivation ein, als die Niederlage gegen Brenz vor heimischem Publikum bescherte.

 

Zum Anpfiff sollten jedoch alle Tugenden, die der Mannschaft nahegelegt wurden vergessen sein und so kam es, dass KuGi zu Beginn mehr nach den ersehnten 2 Punkten brannte und dem HT durch Härte und Emotionen den Einstieg in die Partie verwehrte.
Es folgte ein Kuchener 9:3 Lauf, welcher exakt die ersten 13 Minuten wieder spiegelte, denn absolute Planlosigkeit im Angriffsspiel gepaart mit schlechten Abschlüssen und einer lückenhafte Defensive machten es der SG leicht davon zu ziehen.
Offensichtlich war die Tatsache, dass sowohl eine persönliche, als auch taktische Umstellung dringend nötig war, um den desaströsen Start kaschieren und die Partie noch offen gestalten zu können.

 

Mekic stellte seine Abwehr noch einmal auf 5:1 mit Manndeckung auf den wuchtigen Mayer, der bis Dato zu dominieren wusste. Dies sollte der Schlüssel zum später relativ deutlichen Sieg sein, denn die Hausherren wurden vor Probleme gestellt, die sie nicht zu lösen vermochten, da der stabile Abwehrverbund keine Durchbrüche mehr zuließ und der SG Angriff ohne besagten Mayer keine Lücken mehr Riss. Auf der anderen Seite zeigte das Handballteam nun flüssigeres Spiel, da über die Defensive das Selbstvertrauen enorm stieg. Immer wieder netzten Hahnloser und der überragend aufgelegte Schempp ein oder fanden das Anspiel zum Kreis.

 

Dies machte sich im Spielstand bemerkbar, denn das Handballteam drehte den 11:5 Rückstand binnen 8 Minuten in ein 11:11 Unentschieden. Sichtlich nervös zeigte sich nun die SG und schaffte es nicht, die Führung in die Halbzeitpause zu retten.
Zu locker und kreativ funktionierte die HT-Maschinerie und dominierte die letzten 10 Minuten entscheidend mit der verdienten Konsequenz der 12:15 Halbzeitführung.

 

Zur Halbzeitansprache erinnerte Trainer Mekic noch einmal an die schwache Anfangsphase und warnte, sich wieder in den Trott hineinzuspielen.
Das Handballteam nahm die mahnenden Worte auf und blieb konzentriert am Ball, um KuGi nicht noch einmal ran kommen zu lassen.
Bis zur 40. Minute konnte eine stabile 6 Tore Führung herausgespielt werden, denn es war wieder der dominierende Schempp, welcher mit seinen 11 Toren maßgeblich daran beteiligt war, dass Uhingen trotz 10 schwächelnden Minuten das Zepter in der Hand behielt und den Sieg schließlich verdient nach Hause brachte.

 

Wir bedanken uns bei den lautstarken sehr zahlreich erschienenen Fans, die wie so oft die Halle übernahmen und für Heimspielcharakter sorgten.

2018-04-20T13:00:51+00:00 10.April.2018|