gemischte Jugend-D: TSV Wolfschlugen 2 vs. HT Uhingen-Holzhausen (14:12) 31:20

Das Jahr 2019 beginnt für unsere gemischte D-Jugend wie 2018 aufhörte.
Nach 2-wöchiger Spielpause ging die Reise für unsere gemischte D-Jugend zu den
Hexenbannern nach Wolfschlugen.
Nachdem das Hinspiel unentschieden (12:12) ausging, war Wille und Kampfgeist in
der Mannschaft vorhanden. Den Mädels und Jungs war klar, dass dieses Mal mehr
als nur ein Punkt mit nach Hause genommen wird.
Diese Einstellung spiegelte sich auch in Halbzeit eins wieder.
Seit Anpfiff des Spiels an war das Team vom Haldenberg hellwach und konzentriert
bei der Sache. So konnte auch der erste Angriff erfolgreich abgeschlossen
werden. Erfreulicherweise durch unseren Kreisläufer Devin Frick.
Die Abwehr stand noch nicht kompakt genug weshalb es den Gastgebern gelang,
gleich zwei Tore in Folge zu erzielen (2:1). Brachte aber keinen Bruch in das
Spiel der Gäste. Im Angriff wurden schöne konzentrierte Pässe gespielt und wenn
die Möglichkeit bestand, auch Richtung Tor gezogen. So gelang es Jakob Bauer und
Devin Frick die Führung wieder herzustellen (2:3). So erzielten beide
Mannschaften Tor um Tor.
Mitte der ersten Halbzeit stand die Abwehr des HT kompakter. So gelang es Johann
Dreiseitel einen Ball aus dem gegnerischen Angriff abzufangen und diesen durch
einen Gegenstoß zu einem Tor für die Gäste zu verwandeln (8:7). Das
Zusammenspiel zwischen Abwehr und Torhüter machte es dem TSV Wolfschlugen nicht
leicht, Tore zu erzielen. So konnten die Jungs und Mädels vom HT mit einem guten
Halbzeitergebnisse in die Halbzeitpause gehen (14:12).
In der Halbzeitansprache wurde die Leistung der Mannschaft gelobt aber es wurde
der Mannschaft auch klar gemacht, dass dieses Spiel weder vorbei ist noch
gewonnen. Also war klar, in der zweiten Halbzeit genauso konzentriert weiter zu
machen wie in der ersten.
Leichter gesagt als getan. Die Gäste vom Haldenberg taten sich schwer in die
zweite Halbzeit zu finden. Die Pässe waren nicht mehr präzise genug und wurden
den Gastgebern teilweise in die Hände gespielt. Auch der Zug zum Tor fehlte. Es
erfolgten dennoch einige schöne Zusammenspiele zwischen den Halbspielern und dem
Kreisläufer welche auch erfolgreich zu Tore verwandelt wurden. Auch die
Laufbereitschaft von Jakob Bauer ließ nicht nach, welcher immer wieder durch die
gegnerische Abwehr durchbrach und seine Tore erzielte. Allerdings war das nicht
genug. Es war die ganze zweite Halbzeit keine Abwehr vorhanden. Es erfolgte
keine Gegenwehr den TSV Wolfschlugen zu hindern, Tore zu erzielen.
So musste sich das Handballteam 31:20 geschlagen geben.
Alles in allem war es eine starke erste Halbzeit in der richtig schön Handball
gespielt wurde. Leider reicht uns eine Halbzeit nicht aus, um ein Spiel zu
gewinnen. Es wird weiter daran trainiert um endlich die lang ersehnten zwei
Punkte auf der Habenseite zu erzielen.
Ein Dankeschön geht an die mitgereisten Fans die uns, egal in welcher Lage immer
unterstützen und begleiten.
Für HT spielten:
Im Tor: Luis Görig, Paulina Gutbrod
Im Feld: Manuel Hin, Johann Dreiseitel (2), Daniel Grießer, Jakob Bauer (6),
Oliver Gaebges (4), Jonah Simon Nitschko (4), Annika Faltin, Florian Hönig,
Devon Frick (4)

2019-02-06T20:12:34+00:00 6.Februar.2019|