Frauen 2: HSG Leinfelden-Echterdingen 3 – HT Uhingen-Holzhausen 2 14 : 19

3. Auswärtssieg nach kämpferischer Leistung

Am Sonntag begab man sich zum Tabellen 5. nach Leinfelden-Echterdingen. Durch starke Abwehrleistungen beider Seiten fiel das erste Tor zu Gunsten der Gegner in der 3. Minute. Die Damen vom Haldenberg zogen zur 7. Minute nach und glichen zum 1:1 aus. Wenig später verhalf der 7 Meter von Janine Pfeiffer den Mädels aus Uhingen zur Führung. Von zahlreichen technischen Fehlern und Konzentrationsschwierigkeiten geprägt, verlief die 1. Halbzeit anfangs mit wenig Torerfolgen. Zur Pause zeigte die Anzeigetafel jedoch einen Stand von 4:10 für die HT Damen. Zu Beginn der 2. Halbzeit stieg der HT gleich mit einer 2-Minuten-Strafe ein. Durch eine kämpferische Abwehrleistung auf Seiten der HT-Damen und vielen Ballverlusten der Gastgeber konnte man den Vorsprung in der 45. Minute deutlich auf 9:16 ausbauen. Bei darauffolgenden schwachen Minuten des HT konnten die Spielerinnen des HSG Leinfelden-Echterdingen ihren Torrückstand auf 11:18 verkürzen. Trotz der spielerischen Schwächen ließen sich die HT-Damen die 2-Punkte nicht nehmen und siegten am Ende verdient mit 14:19. Diesen Sieg haben wir auch den sehr guten Leistungen unserer Torhüterinnen zu verdanken.

Es spielten:
Laura Benninger (TW), Jana Katic (TW), Tamara Buchwald (1), Anna Flierl (1), Michaela Weber, Celine Kvitta (3), Janine Pfeiffer (3/1), Sandra Hänßler (4), Jasmin Müller, Sonay Cetinkaya (2), Annika Kienle, Rebekka Zeller, Simone Wissner, Sarah Wech (5/4)
Trainer: Claudia und Holger Kienle

2019-11-26T19:48:08+00:00 26.November.2019|