Frauen 2: HSG Deizisau-Denkendorf 3 vs. HT Uhingen-Holzhausen 2 24:22 (12:11)

Knappe Niederlage in Denkendorf

Nach einer kleinen Schreibblockade melden sich die Frauen 2 endlich mit einem Spielbericht. Allerdings nach 2 Siegen, mit einer Niederlage in Denkendorf. Aufgrund zahlreicher Ausfälle konnten zum Glück zum ersten Mal Jenni und Stefanie Grzybek eingesetzt werden.

 

Bis zum Stand von 4:4 war die Partie ausgeglichen und keine Mannschaft konnte sich einen Vorteil verschaffen. Besonders Steffi Kozlirsch kam immer wieder zum Torerfolg. Man kann hier fast von einem 2. Frühling zum Winteranfang sprechen. Bis zum 8:5 setzte sich Deizisau/Denkendorf zum 1. Mal ab. Aber die Mädels wussten sich zu wehren und verkürzten bis zur Halbzeit auf 11:10. Nach 36 Minuten war beim Stand von 14:13 alles offen. Mangelnde Chancenverwertung und Abstimmungsprobleme in der Abwehr führten zum 20:15 und das Spiel schien gelaufen.

 

Allerdings kämpfte sich die Mannschaft beim 21:19 und 22:20 nochmals auf 2 Tore heran. Besonders Jana, Jasmin und Stefanie hielten uns im Spiel. Beim Stand von 24:22 wurde das Spiel dann letztendlich abgepfiffen. Es bleibt allerdings nicht viel Zeit zum Grübeln, da am kommenden Wochenende bereits die Partie gegen Nürtingen 3 ansteht.

 

Ein besonderer Dank geht an unsere Passwarte Gerhard und Steffen die einen raschen Einsatz neuer Spielerinnen immer ermöglicht haben.

 

Es spielten: Larissa Christian (Tor), Tamara Buchwald 1, Rebekka Zeller, Jasmin Kvitta 5, Celine Kvitta, Elena Stangassinger, Julia Dreyer, Jennifer Träuble, Stefanie Grzybek 2, Jana Kerlin 7, Stefanie Kozlirsch 7

2017-11-16T11:47:38+00:00 13.November.2017|