Frauen 1: TV Nellingen 3 – HT Uhingen-Holzhausen 25 : 36

Im letzte Spiel 2018 wollten die HT-Damen noch einmal ihre Qualität unter Beweis stellen und als
ungeschlagener Tabellenführer ihrem Trainer und sich selbst ein frühzeitiges Weihnachtsgeschenk bescheren. Dafür ging es am Samstag-Abend zur dritten Frauenmannschaft des TV Nellingen, welche diese Saison erstmalig in die Bezirksliga aufgestiegen sind. Obwohl Nellingen zurzeit auf dem drittletzten Platz stand, gab es vom Trainer die klare Anweisung, dieses Spiel nicht auf die leichte Schulter zu nehmen und den Gegner keinesfalls zu unterschätzen. Verletzungsbedingt beziehungsweise krank vielen leider Dreher und Pfeifer aus, hier nochmals der Dank an Theresa Schittenhelm die kurzfristig einsprang. Ebenfalls angeschlagen waren Voith und Arndt, die deshalb das Spiel nur von der Bank aus unterstützten.
Die Temperaturen in der Halle waren recht kühl und eiskalt erwischte es unsere Frauen auch zu Spielbeginn. Der Schock saß dementsprechend tief, als es nach 2 Minuten plötzlich 2:0 für den Gegner stand. Erst in der fünften Spielminute konnte Vollmer die Führung erzielen, welche die HT Damen auch nicht mehr abgaben. Die erste Halbzeit gestaltete sich zäh, die Frauen konnten vor allem durch Konter und Anspiele an den Kreis ihre Führung ausbauen, dennoch fanden die Nellingerinnen immer wieder Lücken in der Abwehr. Die Frauen schafften es nicht, an ihre zuletzt starke Abwehrleistung anzuknüpfen. Der Gegner wurde nicht konsequent genug bearbeitet, beim Aushelfen war Fehlanzeige und die Absprache mangelhaft. Trotzdem konnte man sich mit einem 8- Tore-Vorsprung in die Halbzeit verabschieden. „Pille“ stellte sofort klar, dass man sich auf diesem Vorsprung nicht ausruhen dürfe und er ein Spiel, das qualitativ einem Tabellenführer entspreche, sehen wolle. Vor allem die teils zu überhastet abgeschlossenen Angriffe sollten abgestellt werden und die Abwehr wieder im Verbund agieren.
Auf Worte sollten Taten folgen, allerdings waren diese weniger glorreich. Wieder schloss man Angriffe zu schnell ab und gab dem Gegner damit mehrere Möglichkeiten zu kontern. Die HT-Mädels hingegen trafen mit Vorliebe Pfosten, Latte und den gegnerischen Torwart und so konnten sich die Nellingerinnen bis in die 45. Minute auf einen 6-Tore-Rückstand und einem 20:26 heranarbeiten. Erst in der letzten viertel Stunde konnten die Damen das Spiel dominieren. Durch eine Umstellung in der Abwehr und drei schnelle Tore hintereinander durch Kissling von links außen konnte man den Vorsprung wieder ausbauen und schließlich traf Schmidt in den letzten Sekunden zum 25:36- Sieg. Den geforderten „qualitativen Ansprüchen eines Tabellenführers“ konnte man an diesem Abend zwar nicht gerecht werden, allerdings stehen die Damen weiterhin ungeschlagen an der Spitze und es gab trotzdem noch ein kleines Geschenk vom Trainer. Mit nur einem Minuspunkt geht es somit in das neue Jahr. Am 5. Januar geht es zur Vorbereitung zum 3- Königs-Turnier in Stuttgart weiter.
Zum Schluss möchten wir uns nochmals bei allen Fans bedanken, die dieses Jahr auch in turbulenten Zeiten zu uns gehalten haben und wünschen euch schöne Weihnachten sowie einen guten Rutsch ins‘ neue Jahr!
PS für alle Handballverrückten: Ihr müsst euch leider bis zum 26. Januar gedulden, erst dann gibt es die Frauen wieder in der Haldenberghalle zu sehen. Um 18.10 Uhr ist Anpfiff gegen Weilheim und wir freuen uns jetzt schon über zahlreiche Unterstützung auch im Jahr 2019!

Arndt (Tor), Wiener (Tor); Mosca (1), Koller; Meister (4), Schüle (2), Schittenhelm (1), Hendlmeier (4), Vollmer (7), Kissling (5), Woitsch (1); Voith, Schmidt (3), Härringer (8)

2019-01-30T21:18:27+00:00 30.Januar.2019|