Frauen 1: TPSG Frisch Auf Göppingen – HT Uhingen-Holzhausen 3 22:23

Knapper Sieg sichert die ersten zwei Auswärtspunkte

Am späten Sonntagnachmittag waren unsere HT-Damen zu Gast beim TPSG Frisch Auf
Göppingen 3 in der Göppinger EWS-Arena. Mit dem vorletzten Hinrundenspiel galt
es nochmal auf Punktejagd zu gehen, um die Hinrunde möglichst im Mittelfeld der
Tabelle beenden zu können. Das Spiel startete relativ ausgeglichen auf beiden
Seiten, wobei sich die Damen vom Berg in der 5. Minute durch Hendlmeier eine
2-Tore-Führung erarbeiteten (1:3, 6. Minute). Diese sollte aber in den nächsten
Minuten nicht weiter ausgebaut werden. Auf Seiten der TPSG musste in der 9.
Minute aufgrund einer Disqualifikation auf Spielerin Sina Ehmann verzichtet
werden, wobei die Gastgeberinnen mit einer 5:4 Führung reagierten. Aufgrund
guter Abwehrarbeit, einer Parade von Arndt im Tor und einem guten Zusammenspiel
von Koller und Hendlmeier konnte die ursprüngliche 2-Tore-Führung
wiederhergestellt werden (6:8, 13. Minute). Bei einem Spielstand von 7:9
begannen fast 10 torlose Minuten. Die beiden Damenmannschaften lieferten sich
eine Abwehrschlacht gepaart mit unzähligen vergebenen Chancen. Erst in der 23.
Minute gelang den HT-Damen der Befreiungsschlag durch einen verwandelten 7-Meter
von Voith zum 7:10. Bis zur Halbzeit gelang den Gastgeberinnen allerdings wieder
der Anschluss zum 12:12. In Halbzeit zwei waren es die Frisch-Auf-Damen, denen
eine zwei-Tore-Führung gelang (14:12, 34. Minute). Durch Härringer und Mosca
behielten die HT-Damen den Anschluss (14:14, 37. Minute). Es folgten weitere
Minuten eines offenen Schlagabtauschs, bei dem sich keine Mannschaft mit mehr
als zwei Toren absetzen konnte. Ausschlaggebend waren vor allem die vielen
vergebenen Chancen im Angriff. Erst in der 51. Minute konnten sich die Damen vom
Berg durch Schmidt einen 3-Tore-Vorsprung erarbeiten zum 19:21 und somit die
Schlussphase des Spiels einleiten. Anstatt den Vorsprung weiter auszuarbeiten
oder beizubehalten wurde es nochmals spannend. Die Gastgeberinnen gaben sich
noch nicht geschlagen und so war der Spielausgang in der 59. Minute beim 22:22
noch offen. Die HT-Mädels hatten den Ball und Trainer Piller nahm 50 Sekunden
vor Spielende eine Auszeit. Diese zeigte ihre Wirkung und so zeigte die
Spielstandtafel nach einem erfolgreichen 7-Meter durch Voith die 22:23 Führung
für die Damen vom Berg. Noch war das Spiel nicht entschieden und der Trainer der
Gastgeberinnen bat seine Mannschaft 20 Sekunden vor Schluss ebenfalls zur
Auszeit. Letztendlich konnten die HT-Damen aber durch erneut gute Abwehrarbeit
den Anschlusstreffer verhindern und so feierte man den ersten knappen
Auswärtssieg. Die Damen vom Berg stehen nun auf dem 7. Tabellenplatz.

Am kommenden Samstag, den 14.12., begrüßen die HT-Damen die HSG
Ebersbach-Bünzwangen zum letzten Heimspiel dieses Jahres. Anpfiff ist um 18:10
Uhr in der Haldenberghalle in Uhingen. Die Mannschaft freut sich über zahlreiche
Unterstützung.

Es spielten:

Arndt (Tor), Eleuther (Tor), Mosca (6), Katic, Koller, Meister (1), Schüle (1),
Hendlmeier (2), Vollmer (2), Heimsch (1), Voith (5), Schmidt (3), Härringer (3)

2019-12-12T20:39:03+00:00 12.Dezember.2019|