Frauen 1: SKV Unterensingen – HT Uhingen-Holzhausen 21:26

Hart umkämpfter Sieg in Unterensingen

Am Samstagnachmittag waren die Frauen 1 zu Gast bei der SKV Unterensingen. Mit dem Gastgeber hatte man einen Gegner vor sich, den man nicht einschätzen konnte und vor allem nicht unterschätzen sollte, so Piller.
Das Spiel war zu Beginn von Seiten des HT’s von Alleingängen und Abschlusspech geprägt und so konnte der SKV mit einer 2:0 Führung besser in das Spiel starten. Durch Dreher und Vollmer fanden die HTlerinnen wieder zurück ins Spiel bis sich in der 13. Spielminute der SKV erneut mit zwei Toren absetzen konnte. Auch hier konnte Dreher den Gleichstand erzielen. Mit mehr als zwei Toren konnte sich der SKV im gesamten Spiel nicht absetzen, zuletzt in der 26. Spielminute ( 10:8 ). Auf den Ausgleichstreffer von Koller ( 10:10 ) folgte das letzte Tor in der 1. Halbzeit durch den SKV. Und so ging es mit dem Stand von 11:10 in die Halbzeitpause.
Die Aufgaben für die zweite Halbzeit waren klar: zusammenspielen, die gegebenen Lücken erkennen, Chancen verwerten.
Die zweite Halbzeit war bis zum 15:15 in der 38 Spielminute ein ausgeglichenes Spiel, beide Mannschaften kamen zu ihren Torerfolgen, doch dann wendete sich das Blatt und der HT konnte eine 7 Tore Führung erspielen und Dank der stabilen Abwehr kam es 10 Minuten lang zu keinem Gegentor. In der 49 Spielminute ( 15:21 ) sah sich der Trainer der Unterensingener gezwungen eine Auszeit zu nehmen, diese beendete die torlose Phase der Unterensinger und sie verkürzten die 7 Tore Führung auf 5 Tore ( 17:22). Auf Grund mehrerer 2 Minuten Strafen gegen den HT kamen die Unterensinger auf 2 Tore heran ( 58. Spielminute 21:23 ). Doch in den letzten zwei Minuten beweisen die HTlerinnen erneut warum sie ganz oben mitspielen. Sie bauten ihre Führung erneut auf 5 Tore aus und ließen dem Gegner keine Chance das Blatt zu wenden.
Und somit Siegt der HT in einem hart umkämpften Spiel 21:26
Es spielten:
Wiener, Mosca (2), Koller (1), Dreher (3), Schüle (1), Pfeiffer, Hendlmeier (1), Vollmer (5), Kissling (2), Woitsch, Voith (8/1), Härringer (1), Flierl (1)

2018-11-12T21:21:22+00:00 12.November.2018|